„Mit kleinen Sprüngen viel erreichen“ lautet ein Motto des Skipping Hearts- Programms, einer Initiative zur Förderung der Herzgesundheit.

Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ein Training im Bereich Rope Skipping an. Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und Rhythmusgefühl werden nämlich beim Seilspringen verbessert.

Trainer Tom Klein erklärte am 07.12. den Kindern der 3. Klasse vorab den Zusammenhang zwischen sportlichem Training und Herzgesundheit. Dann wurden die „Sportgeräte“, Speedseile in verschiedenen Längen, in Augenschein genommen und schon ging es mit dem Training los.

ropeskipping

Ein Gefühl für das Seil zu bekommen und es richtig zum Schwingen zu bringen, war Inhalt der Partnerübungen. An 10 Stationen konnten die Kids dann verschiedene Sprünge trainieren. In den letzten 15 Minuten des einstündigen Trainingsprogramms wurde eine kleine Choreographie einstudiert, denn die anderen Klassen und einige Mütter kamen zur anschließenden Vorführung.

ropeskipping

Ziemlich ausgepowert, aber glücklich über den gelungenen Auftritt, beendete die 3. Klasse ihr Skipping Hearts-Basicprogramm. Nun hatten auch die Zuschauer Gelegenheit, die Seile, ihr Können und ihre Kondition zu testen.

Dass den Kindern das Seilspringen wirklich Spaß macht, zeigte sich auf dem Pausenhof. Eine Menge Seile wurde zudem beim Christkind bestellt und für die Schule wurde das Materialpaket auf Klassenstärke aufgestockt.

 

Skipping Hearts – Seilspringen für die Herzgesundheit