Ein kunterbuntes Haus, ein Äffchen und ein Pferd- wer kennt sie nicht, Astrid Lindgrens berühmteste Figur „Pippi Langstrumpf“.

Am 17.12. fuhren alle Klassen mit Herrn Kreuzinger und Frau Schmidt-Wittkowsky nach Landhut ins Theaterzelt des Stadttheaters. Aus Büchern oder Verfilmungen kannten viele Kinder die Geschichte – nun war die Spannung groß: Wie wird Pippi Langstrumpf auf einer Theaterbühne inszeniert?

Nach Meinung von Kinder und Erwachsenen auf jeden Fall „gelungen“.

Egal, ob sich die taschenlampenbeleuchteten Gauner gegenseitig erschreckten, die Tante vom Kinderheim im Bällebad landete oder die Polizisten auf dem Dach festhingen, dieses Theater machte gute Laune und vielleicht auch Lust auf mehr Geschichten von Astrid Lindgren.

Für die Bezuschussung des kulturellen Ereignisses sagen wir allen Sponsoren ein herzliches Vergelt`s Gott.

Theaterfahrt nach Landshut