Fast wäre es Herrn Kreuzinger nicht gelungen, die erste Kerze am Adventskranz anzuzünden, aber schließlich konnten die Kinder, Lehrer und auch das Evaluationsteam und Bürgermeisterin Frau Neudecker die gemeinsame Adventsfeier in der Aula mit dem Lied „Am Kranz brennt a Kerzerl“ beginnen. Mit Musik, Geschichten und Gedichten möchte die Schulfamilie auch an den kommenden Montagen die Adventszeit feierlich gestalten.

Die Lehrkräfte bauten außerdem dieses Jahr eine große Krippenlandschaft auf. Selbst getöpferte Krippenfiguren dürfen nun nach und nach von den Kindern in die Szenerie gesetzt werden.

Ein „Mitspieler“ aus dem Heiligen Land – nicht getöpfert sondern aus Plüsch – fand im Lehrerzimmer Asyl: Ein flauschiges, kleines Kamel wurde auf den Namen Abdul getauft und wird bis zu den Weihnachtsferien von Frau Wende betreut.p1130474

Am Kranz brennt a Kerzerl