„Nur noch wenige Wochen – dann ist unsere gemeinsame Grundschulzeit zu Ende.“  Ein Gefühl des Abschiednehmens machte sich breit und die Kinder der 4. Klasse wünschten sich noch einmal miteinander auf Klassenfahrt zu gehen. So machten sie sich zusammen mit ihrer Klassleiterin Frau Schmidt-Wittkowsky, Praktikantin Lilli Wagenbauer und Betreuerin Martin Schütz auf große Fahrt nach Kelheim.

Das Einchecken in der dortigen JH war schnell organisiert und alle Sportangebote wurden sofort erkundet.

Für den Nachmittag war der hauseigene Klettergarten gebucht. Für einige Kinder war dies nicht nur eine sportliche Herausforderung.

 

 

 

 

 

Der zweite Tag begann mit Regenschauern, so dass der Start des Wander-Natur-Wasser-Programms um eine Stunde verschoben wurde. Dann ging es bergauf und bergab bei Maria Fels, vorbei an Steinzeithöhlen im Jurafels, zur Ammonitensuche und Tier- und Pflanzenentdeckung in der Trockenwiese.

Keschern an der Altmühl und eine Stadtrallye standen am Nachmittag auf dem Programm. Ein Besuch in der Eisdiele und eine Spritzschlacht am Brunnen durften nicht fehlen.

 

 

 

 

 

 

Am dritten Tag wurden nach dem Frühstück schon wieder die Koffer gepackt. Bevor es nach Hause ging, besichtigten die Abenteurer aber erst noch die Tropfsteinhöhle Schulerloch.

Klassenfahrt nach Kelheim