Bereits in der ersten Schulwoche wurden unsere Schulanfänger mit reflektierenden Sicherheitswesten ausgestattet. Am Dienstag, 26.09, statteten Herr Hartinger und Herr Tafelmeier im Auftrag des ADAC den Kindern der ersten Klasse einen Besuch ab und erklärten noch einmal, wie wichtig es ist, auf dem Schulweg gut gesehen zu werden.

Warum besonders die Schulanfänger im Verkehr gefährdet sind und wie die Sicherheitswesten zum Schutz beitragen, wird in einem Bericht des ADACs erklärt:

Kinder mit dunkler Kleidung sind erst aus 25 Meter Entfernung zu erkennen, mit Sicherheitsweste sieht man sie bereits aus über 100 Metern. Da der Bremsweg eines PKW bei 50 km/h fast 28 Meter beträgt, kann die Weste somit Leben retten.

Die Erstklasskinder bedankten sich für die spendierten Westen und versprachen sie gerade jetzt an nebeligen Herbsttagen fleißig zu tragen.

Unter www.stiftung.adac.de/sicherheitswesten/über -die-westen/ sind weitere Informationen zum Thema Verkehrssicherheit und 3 Vorlesegeschichten mit den Verkehrsdetektiven Frieda und Felix zu finden.

 

Sicherheit für die Schulanfänger