„Es gibt so viel Schönes, das uns am Frühling gefällt. Lasst ihn uns begrüßen und gemeinsam feiern!“ Mit diesem Aufruf hieß Rektorin Susanne Schmidt-Wittkowsky am vergangenen Freitag Kinder, Eltern, Vorschulkinder und Ehrengäste herzlich

willkommen.  In der Turnhalle führten die Klassen Tänze und Lieder auf, die Flötengruppen hatten ihren Auftritt ebenso wie Soloschlagzeuger und die Schuhplattler. Die Maikäfer aus Wilhelm Buschs fünften Max und Moritz- Streich kamen zur Aufführung und mit der „Ennstaler Polka“ und dem „Kikeriki“ tanzten sich die Vorschul- und Schulkinder aus der Volkstanzgruppe in die Herzen der Zuschauer. Beim Stück „Sepp bleib da“ forderten die Kinder ihre Eltern und Gäste zum Mitmachen auf, so dass alle zu einem Tänzchen kamen, bevor das gemeinsam gesungene Lied „Ich lieb den Frühling“ den Vorführteil beendete.     

Im Anschluss bewirtete der Elternbeirat die Kinder und Gäste mit Brotzeit und Kuchen. Während die Erwachsenen gemütlich im Schulhof zusammenkamen, konnten sich die Kinder an verschiedenen Stationen beschäftigen. Es wurde gepflanzt, gebastelt, gespielt und gesportelt.

Mit den musikalischen Aufführungen am Frühlingsfest erfüllte die GS Pauluszell auch die Kriterien für die erfolgreiche Teilnahme am „Aktionstag Musik 2018 in Bayern“.

 

Frühlingsfest mit Tanz in den Mai