Der letzte Tag vor den Pfingstferien stand an der Grundschule Pauluszell im Zeichen der Verkehrssicherheit. Auch wenn der Besuch des Sicherheitsmaskottchens ADAKUS krankheitsbedingt abgesagt werden musste, konnten für alle Klasse lehrreiche und sicherheitsrelevante Stationen angeboten werden:

Mit dem großen Schulbus der Firma Straßer wurde das richtige Verhalten am und im Bus geübt und jedes Kind konnte das Verschwinden einer ganzen Klasse im Toten Winkel selbst überprüfen.

Gefährliche Situationen auf dem Schulweg und im Bus wurden auch in Filmen aufgezeigt, thematisiert und das korrekte Verhalten der Kinder wurde überprüft.

In der Turnhalle übten die Kleinen mit Rollern, die Dritt- und Viertklasskinder mit Fahrrädern ihre Geschicklichkeit und ihr Reaktionsvermögen.

Da das Verhalten der Kinder im Straßenverkehr auch stark vom Vorbild der Erwachsenen geprägt wird, bitten wir um entsprechende Kooperation:

Das Freihalten der Bushaltestelle, das Einhalten des Tempolimits, das Befolgen der Verkehrsvorschriften und besondere Vorsicht im Schulbereich sollten selbstverständlich sein.

Sicher im Verkehr !