Grundschule Pauluszell beteiligte sich am Sozialen Tag 2018

Bereits zum wiederholten Mal nahm die Grundschule Pauluszell am deutsch-landweiten „Sozialen Tag“ teil, der auch heuer wieder, wie bereits seit 1998, von der Hilfsorganisation „Schüler helfen Leben“ veranstaltet wurde und erneut unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel stand.

Dabei tauschen Schüler und Schülerinnen verschiedener Schularten aus ganz Deutschland einen Tag lang die Schulbank gegen einen Platz in der Arbeitswelt. Der Lohn dafür wird an Hilfsprojekte im Sinne der Jugend – und Bildungsarbeit in Südosteuropa und Jordanien gespendet.

Bereits vor einigen Wochen hatten sich die Kinder der vierten Jahrgangsstufe um einen Arbeitsplatz für diesen Tag bemüht. Dankenswerterweise beteiligten sich viele Firmen sowie Privatleute aus der Region an dieser Aktion und ermöglichten den Schülerinnen und Schülern, einen Vormittag lang in ihrem Betrieb mitzuarbeiten.

Für die Kinder war es eine äußerst interessante Erfahrung, mit der Arbeitswelt in Kontakt zu treten. Mit großem Engagement und sichtlicher Freude erledigten sie alle Aufgaben, die ihnen an ihren Arbeitsstellen aufgetragen wurden und erwirtschafteten dadurch auch einen ansehnlichen Spendenbetrag für die Aktion „Schüler helfen leben“.

Klassleiter Josef Kreuzinger, der seine Viertklässler an den einzelnen Arbeitsplätzen besuchte, bedankte sich bei den Inhabern der Betriebe für ihre Kooperation und ihre Spendenbereitschaft.

 

Alle Kinder, die sich am Sozialen Tag beteiligt hatten, zeigten sich begeistert: Der Tag bot nicht nur eine gelungene Abwechslung zum normalen Schulalltag, sondern ließ die Schülerinnen und Schüler auch viele aufschlussreiche Einblicke in die Arbeitswelt der Erwachsenen gewinnen. So waren sich die Kinder auch in ihrem Urteil einig, dass soziales Engagement auf diese Weise besonders viel Freude bereitet.

 

Mach doch!- Schüler helfen leben