Grundschule Pauluszell beteiligt sich an der Aktion „Sauberes Bayern“

Auch heuer beteiligten sich alle Schüler der Grundschule Pauluszell an der bayernweiten Aktion „Ramma Damma“, bei der sie auf verschiedenen Strecken die Umgebung des Schulortes Pauluszell von Müll befreiten.

Ausgerüstet mit Handschuhen, Greifzangen, Müllsäcken und Eimern machten sich die einzelnen Klassen auf die Suche nach Abfall am Straßen- und Wegesrand. Die ersten beiden Klassen sammelten den Müll im Umfeld der Schule, während die dritte und vierte Klasse gemeinsam einen Teil des Gemeindegebiets absuchte.

Tatsächlich dauerte es nicht lange, bis sie fündig wurden: Vor allem Papier- und Plastikabfälle sowie leere Zigarettenschachteln lagen in großer Zahl im Straßengraben und wurden von den eifrigen „Mülldetektiven“  aufgeklaubt. Auch viele Glasflaschen, Metallrohre und ganze Plastikplanen fanden sich in einem Waldstück.

Die Schüler sahen mit Entsetzen, wie viel Abfall von gedankenlosen Mitbürgern einfach aus dem Autofenster auf die Wiesen geworfen oder im Wald abgeladen wird.

Gleichzeitig fassten sie den festen Vorsatz, sich später umweltbewusster zu verhalten als es die erwachsenen „Vorbilder“, die ihren Müll einfach in die Natur kippen.


 

Aktion „Sauberes Bayern“ – haufenweise Müll gesammelt