„Igel wach auf, heut ist eine besondere Nacht!“ Mit dieser Aufforderung holte der Esel die Igelmama samt ihrer Kinder aus dem Winterschlaf. Und gemeinsam weckten sie dann alle anderen Tiere – Mitwirkende wie Gäste – um sich nach Bethlehem aufzumachen.

Unterwegs wurden Igel und Esel Zeugen eines Wald- und Flötenkonzerts (Klasse 2 und Flötenkinder), erfuhren, was zum Beispiel Fische und Ferkel an Weihnachten unternehmen (Klasse 1) und wurden Zeugen des Castings der Engel auf der Suche nach dem geeignetsten Tier für die Krippe (Klasse 4).

 

Zu guter Letzt tauchte noch das Weihnachtskänguru auf – zwar 2020 Jahre zu spät um das Jesuskind live besuchen zu können , aber mit besten Absichten und Geschenken für alle Kinder.

Im Anschluss an die Vorführungen feierten Kinder, Lehrer und Eltern im Weihnachts-Café und wurden vom Elternbeirat bewirtet.

Tierische Weihnacht