Zum Schuljahr 2020/21 erhielt die Grundschule 18 brandneue Laptops. Diese ersetzen die in die Jahre gekommenen Altgeräte und ermöglichen den Schülerinnen und Schülern das Arbeiten mit digitalen Endgeräten im Unterricht.

Gemäß dem Mediencurriculum werden die Kinder an den Geräten eingewiesen, nutzen Lern- und Schreibprogramme, lernen im Internet zu recherchieren und können – auch unter Berücksichtigung der Mediensicherheit – in die digitale Welt hineinschnuppern.

In einem weiteren Schritt werden nun auch die Klassenzimmer medial aufgerüstet, so dass jede Jahrgangsstufe mit entsprechender Hard- und Software ausgestattet sein wird.

Die Gemeinde als Sachaufwandsträger ermöglicht und finanziert die Digitalisierung bestmöglich, wobei auch Fördermittel aus dem Digitalpakt von Bund und Ländern  in Anspruch genommen werden.

Neues Schuljahr – neue Laptops