In Anlehnung an den vom „Haus der kleinen Forscher“ initiierten Mitmachtag „Papier fetzt“, veranstaltete die Schule am 23.06. einen Aktionstag zum Thema Papier.

Wo kommt Papier eigentlich her? Wie viel Papier verbrauchen wir täglich? Was kann Papier und was kann man alles daraus machen? Und wie können wir unseren Papierverbrauch reduzieren? –

Das waren die Leitfragen, denen wir auf die Spur kommen wollten.

Im Eingangsbereich waren dazu Experimentierstationen und Schautafeln vorbereitet. In den Klassen wurde gewerkt und gebastelt, so dass im Laufe des Vormittags eine Modenschau und ein Spaziergang durch die Kunstgalerie gemacht werden konnten.

Filme zum Thema und die Ideensammlung zum Papiersparen ergänzen den Aktionstag.

Beim Klassenwettkampf den höchsten Turm aus Kartons zu bauen, schraubte die 3. Klasse den Rekord auf stolze 2,77 Meter.

Vom Klopapier bis zum Geldschein, vom Teebeutel bis zum Parkticket – was wir an nur 1 Tag alles an Papier benutzen…
2 Telefonbücher mit hauchdünnen Seiten, nur aufeinandergelegt und niemand kann sie trennen – spektakulär!

 

Der Rekordturm der 3. Klasse
Die 1. Klasse mit ihren Hüten bei der Modenschau

 

Kunstwerke der 2. Klasse
Wie oft kann ich ein Blatt Papier falten? Die 2. Klasse experimentiert…
Turmbau indoor. Alle helfen mit!
Bastelstationen in der 1. Klasse

 

Schuhe aus Zeitungspapier
1. Klasse „behütet“
Aktionstag Papier