Um den Gleichgewichtssinn und die Beherrschung der Fahrräder zu trainieren, baute die dritte Klasse in der Turnhalle einen Geschicklichkeitsparcours auf, in dem die Kinder der dritten und vierten Klasse fleißig mit ihren Fahrrädern übten. Die Erst- und Zweitklässler durchfuhren den Parcours auf ihren Tretrollern. An verschiedenen Stationen wurden spielerisch das Umschauen und Handzeichen geben, das Durchfahren eines engen Kreisels sowie das rechtzeitige Anhalten geübt. Besonders viel Spaß bereiteten den Kindern die Slalomstrecke, das Wackelbrett und die niedrige Durchfahrt, bei der man aufpassen musste, nicht an der „Höhenkontrolle“ hängen zu bleiben. Dabei fuhren natürlich alle nur mit Helm durch den Parcours.

Auf dem Pausenhof durften die Dritt- und Viertklässler zusätzlich ihre Geschicklichkeit beim „Schneckenrennen“, dem Fahren auf dem Spurbrett und dem Durchfahren der schwierigen Kreisel beweisen.

So waren sie gut gerüstet für das ADAC – Fahrradturnier, das die Motorsportfreunde Pauluszell auch heuer wieder für die „Großen“ unserer Schule ausrichteten. Jetzt konnten die Kinder beweisen, wie gut sie ihr Fahrrad wirklich beherrschen. Die Viertklässler taten sich dabei ein wenig leichter, schließlich hatten sie erst wenige Wochen vorher ihre Prüfung für den Fahrradführerschein bestanden. Doch auch viele Jungen und Mädchen der dritten Klasse zeigten, dass sie bereits Meister auf zwei Rädern sind. Jetzt warten alle gespannt auf die Auswertung des Wettbewerbs: Wer hat wohl die meisten Punkte erreicht und wird in diesem Jahr die Medaillen gewinnen?

 

   

Meister auf 2 Rädern