Verkleidet oder maskiert zur Schule kommen – das war trotz Corona am unsinnigen Donnerstag möglich. Und auch wenn die große gemeinsame Party ausfallen musste, wurde klassenintern ein bisschen Spaß gemacht.

Der Elternbeirat spendierte jedem Kind zur Pause einen Krapfen (wobei es pro Klasse auch einen mit Senffüllung gab –  iiihh), Clown Kreuzinger wurde schon in der Früh seiner Krawatte beraubt, was zu polizeilichen Ermittlungen führte und alle, die wollten, konnten in der Pauluszeller Rakete fotografiert werden und erhielten ein Erinnerungsfoto.

 

Unsinniger Donnerstag