Eine Woche nach den Pfingstferien war es endlich so weit: Die Klassen 3 und 4 durften gemeinsam ins Schullandheim nach Habischried im Bayerischen Wald fahren.

Gleich am ersten Tag wurde das Xperium in St. Englmar besucht. Hier konnten die Kinder nach Herzenslust experimentieren und den Geheimnissen der Physik auf die Spur kommen. In den nächsten Tagen wurde fleißig gewandert, auch das gemeinsame Basteln und sportliche Aktivitäten kamen nicht zu kurz. Ein weiterer Ausflug führte nach Bodenmais, wo die Kinder zuerst eine Glashütte besuchten und anschließend das ehemalige Bergwerk im Inneren des Silberbergs besichtigten. Zuletzt durften alle mit der Sommerrodelbahn ins Tal fahren. Auch am Abend wurde es nie langweilig: Neben einer Nachtwanderung standen gemeinsame Spiele, Abendsport in der Turnhalle oder an der Kneippanlage sowie Geschichten und Massagen auf dem Programm.

 

 

 

 

 

Das Heimweh hielt sich zum Glück in Grenzen und der Aufenthalt im Schullandheim verlief ohne Verletzungen. Es war für alle eine wunderschöne Erfahrung.

Herrliche Tage im Schullandheim