Elternbeirat 2021-2023

Aufgrund der gestiegenen Schülerzahl wurden heuer 6 Elternbeiräte gewählt. Coronabedingt wurde die Wahl schriftlich durchgeführt. Neue Vorsitzende des Elternbeirats ist Lisa Tiefenbeck, Stellvertreterin ist Elisabeth Oberbauer. Die weiteren Beiräte sind Angelika Mühlhofer, Kathrin Hötzinger, Tina Pfeiffer und Thomas Schaller.

 

Elternbeirat 2019-2021

Gemäß neuer Wahlvorschriften wird der Elternbeirat ab diesem Schuljahr für 2 Schuljahre gewählt. Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende sind wie im vergangenen Jahr Frau Elisabeth Oberbauer und Frau Michaela Grundner. Als weitere Beiräte wurden Frau Tina Pfeiffer, Frau Lisa Tiefenbeck und Herr Thomas Schaller gewählt.

 

 

Elternbeirat im Schuljahr 2018/2019

Die neu gewählten Elternbeiräte trafen sich am 04. Oktober zur ersten Sitzung. Den Vorsitz übernimmt Frau Elisabeth Oberbauer, den stellvertretenden Vorsitz Frau Michaela Grundner. Frau Tina Pfeiffer, Frau Sonja Sojer und Herr Thomas Schaller komplettieren die Runde.

 

 

Neues Verfahren zur Wahl des Elternbeirates ab dem Schuljahr 2016/17

Der für die Wahl der Elternvertretung an Grundschulen maßgebliche Art. 66 Abs. 1 BayEUG wurde geändert. Der Elternbeirat setzt sich demnach nicht mehr automatisch aus den Klassenelternsprechern zusammen, sondern geht aus einer Extrawahl hervor.

Das bedeutet:

Am ersten Elternabend des Schuljahres wählen die Eltern in den jeweiligen Klassen wie gewohnt die Klassenelternsprecher.

Jeder Erziehungsberechtigte kann dann – in einem zweiten Wahlverfahren und unabhängig vom Klassenelternsprecheramt – für den Posten eines Elternbeirates kandidieren.

Wahlberechtigt sind alle Erziehungsberechtigten.

Gewählt wird für je 15 Kinder 1 Beirat (mindestens jedoch 5 Beiräte), das bedeutet bei einer Schülerzahl von 69 die Mindestanzahl von 5 Beiräten.

Die noch amtierenden Elternbeirätinnen entscheiden im Einvernehmen mit der Schulleitung über Ort, Zeit und Verfahren der Wahl und regeln das Wahlverfahren in einer Wahlordnung.

Nähere Informationen und die Einladung zur Wahl/Wahlberechtigungsschein erhalten die Eltern über die Elternpost.